3 Spaltiges Layout

Veranstaltungskalender

<< Oktober 2018 >>

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Wir sind f√ľr Sie da!

Bildung im Johanneswerk

Ihre Ansprechpartner:

Kathrin Sterzer, Kurssachbearbeiterin
Tel. 0521/801-2557
√Ėffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail an Kathrin Sterzer

Julia Topchiy, Kurssachbearbeiterin
Tel. 0521/801-2202
√Ėffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail an Julia Topchiy

Christiane Hesselmann, Seminarbetreuung
Tel. 0521/801-2455
√Ėffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail an Christiane Hesselmann

Barbara Hobbeling, Referentin
Tel. 0521/801-2540
√Ėffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail an Barbara Hobbeling

Fax 0521/801-2559

Nach oben

Sie befinden sich hier » Navigation » Unser Programm » Betreuung, Begleitung und Pflege

Kursangebote Kursdetails


Informationen zum Kurs 18/276 Warum wir schwierige Angehörige brauchen?! Reframing - Angehörige als Experten und Ressourcengeber

Kursnummer 18/276
Kurstitel Warum wir schwierige Angehörige brauchen?! Reframing - Angehörige als Experten und Ressourcengeber
Info Ist es nicht schon gewagt zu behaupten, dass wir schwierige Angehörige im Heim brauchen? Mit dieser These bzw. unter diesem Motto startet der Workshop zum Thema Angehörigenarbeit.

Mit dem Einzug von (neuen) Bewohnern beginnt auch die Angeh√∂rigenarbeit. Angeh√∂rige sind - systemisch betrachtet - ein Teil der Bewohner/innen. Sie sind damit auch wichtiges Bindeglied zwischen neuer und alter Lebenswelt der Bewohner/innen. Dabei verf√ľgen sie meistens √ľber kein Vorwissen √ľber die neue Lebenswelt "Heim".
Aus Erfahrung wissen wir, dass ein Teil der Angehörigen als "schwierig" erlebt und bezeichnet wird und damit auch als problematisch oder sogar störend im Pflegealltag.

Mit einem ressourcen- und st√§rkenorientierten Ansatz arbeiten wir mit den "Elementen guter Angeh√∂rigenarbeit" (MuG 2007), den "Angeh√∂rigen-Typen" und ihrer Bedeutung f√ľr die Angeh√∂rigenarbeit vor Ort. Andere methodische Zug√§nge wie z.B. die "Empathie-Karte" erm√∂glichen zuk√ľnftig neue Sicht- und Arbeitsweisen in der Angeh√∂rigenarbeit.
Dozent(en) Dr. Bettina Kruth
Veranstaltungsort Volkening-Haus, Bielefeld
Termin Mi. 20.06.2018
Uhrzeit 10:00 - 17:00
Dauer 1 Tag
Kosten 75,00 €
Anmeldeschluss 09.05.2018

Kurs ist ausgebucht

Informationen zu Kursort(en)

  • Raumname Bielefeld, Volkening-Haus, Plenum
    Straße Schildescher Str. 101-103
    Ort: 33611 Bielefeld
    Stockwerk 1
    Fläche 0 m2
    Plätze 0

Dozent(en) / Dozentin(nen) f√ľr Kurs "Warum wir schwierige Angeh√∂rige brauchen?! Reframing - Angeh√∂rige als Experten und Ressourcengeber" (18/276)

  • Name Dozent Dr. Bettina Kruth
    Beruf: Sozialwissenschaftlerin, Referentin Abteilung Schulen und Bildung
    Schulausbildung
    Kurse des Dozenten
    • 18/301-0 Qualifiziert f√ľrs Quartier Dienstleistungs- und Netzwerkmanagement
    • 18/276 Warum wir schwierige Angeh√∂rige brauchen?! Reframing - Angeh√∂rige als Experten und Ressourcengeber
    • 18/301 Qualifiziert f√ľrs Quartier Dienstleistungs- und Netzwerkmanagement

Foto(s)

Zu diesem Kurs stehen leider keine Fotos zur Verf√ľgung.

Es stehen keine weiteren Informationen zur Verf√ľgung!

Einzeltermine f√ľr Kurs 18/276 Warum wir schwierige Angeh√∂rige brauchen?! Reframing - Angeh√∂rige als Experten und Ressourcengeber

Datum Zeit Straße Ort
20.06.2018 10:00 - 17:00 Uhr Schildescher Str. 101-103 Bielefeld, Volkening-Haus, Plenum